Bannertop.png

ADxS.org

Aus ADHSpedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ADXS.org
Logo
Motto Das AD(H)S-Kompendium
Betreiber ADxS e.V. (gemeinnützig)
Erschienen 2017
Status aktiv

adxs.org (Eigenschreibweise: ADxS.org) ist ein Informationsprojekt zum Thema ADHS, das durch den gemeinnützigen Karlsruher Verein ADxS e.V. betrieben wird. Ziel des Projekts ist die Schaffung einer umfassenden Wissensdatenbank für Betroffene und Fachpersonen.[1]

Einordnung

ADxS.org ist ein gemeinnütziges Webprojekt. Die Darstellungen innerhalb der Artikel sind ganz überwiegend mit Fachliteratur belegt. Gelegentlich finden sich auch eigene Sichtweisen der Betreiber wieder, die als solche gekennzeichnet sind.

Ziele

Zu den erklärten Zielen des Projektes zählen (Reihenfolge übernommen):[2]

  • eine Betreuung durch einen wissenschaftlichen Beirat
  • eine Öffnung für Fachbeiträge weiterer Autoren
  • eine Öffnung für Darstellungen abweichender Meinungen von Fachautoren, die als solche gekennzeichnet und begründet sind
  • eine Einbeziehung einer Vielzahl an Wahrnehmungsberichten von Betroffenen.

Diskussionsforum

Zum Angebot des Portals zählt seit 2019 ein Diskussionsforum.[3] Nach dem Wegfall der vormals größten deutschen ADHS-Foren ADHS-Chaoten und Andersweltforum in den Jahren 2018 und 2019 handelt es sich beim ADxS-Forum um das meistfrequentierte ADHS-Forum im deutschsprachigen Raum.

Online-Tests

ADxS.org bietet mehrere Online-Selbsttests an, welche Hinweise auf ADHS und andere psychiatrische Störungen geben sollen. Darunter befinden sich auch wissenschaftlich bislang nicht gesicherte Konstrukte wie Sluggish Cognitive Tempo (SCT) oder Hochsensibilität, wobei letztere keine eigenständige Störung darstellt. Es handelt sich dabei nicht um validierte Tests.

Weitere Angebote

  • ADxS.org führt eine Adressliste von rund 1500 Ärzten und Therapeuten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Gebiet der ADHS, aus der die um eine Postleitzahl räumlich nächstliegenden per E-Mail angefragt werden können.
  • ADxS.org bietet im Forum eine Eindosierungshilfetabelle im Excelformat, die dabei unterstützen soll, die Medikamenteneinnahme (z.B. Dosierung) und Einflüsse des Monatszyklus, von Sport oder anderen Ereignissen in Relation zur Symptomentwicklung zu sichtbarer zu machen.[4] Die Fundierung ist unklar.

Besonderheiten

  • Von Betreiberseite besteht ein besonderes Interesse an der Frage eines möglichen Zusammenhangs zwischen Stress und ADHS.[5]
  • Ein weiteres in der ADHS-Fachliteratur selten zu findendes Thema behandelt die Verbindung zwischen Immunsystem und ADHS.
  • ADxS.org macht durchgängig Gebrauch des klinisch und wissenschaftlich ungebräuchlichen und nomenklatorisch inkorrekten Akronyms ‘‘AD(H)S‘‘ für die Gesamtheit aller Subtypen, während der überwiegend hyperaktive Subtyp dort mit ADHS bezeichnet wird.

Finanzierung

Das Projekt ist spendenfinanziert, wobei 2021 rund 50 % der ausgewiesenen Betriebskosten durch Spenden Dritter gedeckt wurden. Nach Angaben des Betreibers belaufen sich die jährlichen Kosten des Projekts auf rund 10.000 € (2020), 11.000 € (2021) bzw. 12.000 € (2022).[6] Es handele sich um technische Betriebskosten sowie Aufwände zur Verlegung eigener Printexemplare, das Halten von Vorträgen und die Gewährleistung von Unabhängigkeit und Kostenfreiheit. Als aktuelle Spendenquote wird angegeben, dass lediglich rund 45 von zehntausend Besuchern eine Spende veranlassen.[6]

Siehe auch

Weblinks

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise