Bannertop.png

AG ADHS

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der AG ADHS

Der Arbeitsgemeinschaft ADHS e.V. (kurz: AG ADHS) ist ein deutscher, gemeinnütziger Verein[1] mit Sitzen in Höchstadt und Hamburg, der im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet wurde, die Voraussetzungen, Rahmenbedingungen sowie die gesundheitliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS zu verbessern. Der AG ADHS gehören derzeit über 600 Ärztinnen und Ärzte an.[2]

Aktivitäten und Ziele

Die AG ADHS verfügt über eine eigens verfasste Diagnose- und Therapieleitlinie.[3] Ferner bestehen Kooperationen mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, den Sozialpädiatern, den Neuropädiatern und den Elternverbänden. Regelmäßig werden zudem Informations- und Fortbildungsveranstaltungen zum Thema ADHS für Ärzte und Laien angeboten.

Mitglieder

Die AG ADHS verfügt aktuell über mehr als 600 professionelle Mitglieder. Vereinsvorsitzende sind aktuell Kirsten Stollhoff und Gerhard Broer.

Vorstandschaft

  • Kirsten Stollhoff
  • Gerhard Broer
  • Walter Kunz
  • Matthias Gelb
  • Jürgen Gromball
  • Marlies Heinze
  • Urs Hunziker
  • Ronny Jung
  • Wolfgang Kömen
  • Ulrich Kohns
  • Eckhard Ziegler-Kirbach
  • Klaus-Peter Grosse
  • Gabriela Kreller-Laugwitz
  • Peter Lautenbach
  • Klaus Skrodzki
  • René Kindli

Finanzen

Die AG ADHS erhielt Zuwendungen vom Pharmahersteller MEDICE Arzneimittel Pütter[4][5][6] Die Finanzierung erfolgt durch einen Fonds zur Forschungsförderung, der durch Gelder von MEDICE ausgestattet wird, sowie durch Subventionierungen von Fortbildungsveranstaltungen. Letztere sind bisweilen von firmenbezogener Werbung der Firma MEDICE für eigene Arzneimittel geprägt. Laut Hans-Jürgen Kühle, Beisitzer im Vereinsvorstand, erfolgen die Verteilungen der Fördermittel des Fonds selbstständig und unabhängig sowie firmen- und produktneutral.[7]

Siehe auch

Weblinks

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise